x
Zu den Inhalten springen
|| Fair reisen > SympathieMagazine & TO DO!

SympathieMagazine

Mehr wissen. Mehr Durchblick.

Unterhaltsam informieren und durch besseres Verständnis Sympathie wecken ‒ das ist das Ziel der SympathieMagazine. Mehr als ein Reiseführer.

Was ist inspirierender, als wahre Geschichten über das Leben der Menschen rund um den Erdball zu erfahren? Über ihre Eigenheiten, Vorlieben und Nöte, wie sie ihren Alltag meistern oder Feste feiern. Über die Historie, Religion, Kultur und Politik ihrer Heimat.

Die Reihe der SympathieMagazine umfasst mittlerweile mehr als 50 Ländermagazine, die Weltreligionen sowie spezielle Themenhefte, etwa zu Entwicklung, Globalisierung, Umwelt, Land und Leute oder Menschenrechte. Ein über 40-jähriges Erfolgskonzept, das bereits mehrfach ausgezeichnet wurde.

Die SympathieMagazine sind ein Plädoyer für eine Reisekultur der Begegnung, des Respekts und des Voneinanderlernens. Die Reiseführer der etwas anderen Art sind nicht nur spannend, sondern auch eine optimale Einstimmung und Vorbereitung für den nächsten Urlaub. Mal ehrlich: Was wissen wir denn tatsächlich von dem Urlaubsland, das uns erwartet?


Bestellung im Internet:
Einzelpreis: 4,60 Euro (zzgl. porto)
Staffelpreis ab 50 Stück: 2,50 Euro (zzgl. MwSt. und Versandkosten)

www.sympathiemagazine.de

Bahnhofstraße 882229 Seefeld

info@studienkreis.org, www.studienkreis.org
Tel. +49 8152 999010, Fax +49 8152 9990166

Die Zukunft des Tourismus wird langfristig nicht zuletzt davon abhängen, ob er sich für die Einwohner*innen in den Zielgebieten in einer nachhaltigen Form entwickelt. Daher schreibt der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V. jedes Jahr den internationalen TO DO! Award für sozialverantwortlichen Tourismus aus.

Ausgezeichnet werden Projekte, Maßnahmen oder Angebote, bei deren Planung und Umsetzung die einheimische Bevölkerung eng mit einbezogen wird, bei denen Ressourcen umweltschonend genutzt werden und nachhaltige Wirtschaftskreisläufe entstehen. Das schafft neue Perspektiven, stärkt Selbstwirksamkeit wie kulturelle Identität, fördert Chancengleichheit und gesellschaftlichen Fortschritt, dazu zählen auch faire Arbeitsbedingungen, Bildungsmöglichkeiten und soziale Absicherung.

Seit 1995 wurden mehr als 50 Projekte ausgezeichnet, sie können auch heute noch besucht werden.
Weitere Informationen unter: www.todo-contest.org, todo-award@studienkreis.org

  • © 2019 Brot für die Welt.