x
Zu den Inhalten springen
|| Fair reisen > Energieversorgung

Energieversorgung

Maßvoller Umgang mit Energie ist speziell bei Reisen in Länder des Südens gefragt. Oft ist die dort vorhandene Energieversorgung unzureichend und instabil.

Karikatur
  • Vergessen Sie nicht, die Klimaanlage, das Licht und andere elektrische Geräte vor Verlassen Ihrer Unterkunft auszuschalten. Durch diese kleinen Handgriffe können insgesamt große Mengen an Strom gespart werden.
     
  • Benötigen Sie die Klimaanlage eigentlich wirklich? Falls nicht, lassen Sie diesen Stromfresser einfach aus – damit können Sie sich außerdem eine unangenehme Erkältung sparen. Dasselbe gilt beim Heizen: Durch Senkung der Raumtemperatur von beispielsweise 20 auf 18 Grad in Ihrem Hotelzimmer können Sie 3 bis 5% Energie einsparen.
     
  • Versuchen Sie, energieaufwändige Gewohnheiten zu Hause zu lassen. So müssen Sie sich dann auch nicht ärgern, wenn für Ihre elektrische Zahnbürste oder Rasierapparat mal nicht die benötigte Netzspannung oder der Adapter vorhanden sind!
     
  • Ist in der Urlaubsregion Holz knapp, sollten Sie selbst als eingefleischter Outdoor-Fan auf Lagerfeuer verzichten. Überlassen Sie den kostbaren Rohstoff den Einheimischen, die oft kaum Alternativen haben. Achten Sie darauf, dass bei Bergtouren mit Kerosin, nicht mit Holz gekocht wird.
  • © 2017 Brot für die Welt.